close
1. Januar 2018

Ein Jahr nix erreicht: Wieso wenig machen mein größter Erfolg ist

Es ist 5:43 am Neujahrstag. Ich habe kaum geschlafen. Und nicht, weil ich auf einer schillernden Sylvesterparty bis in die Morgenstunden getanzt habe. Ich lag um zehn im Bett. Ließ mich von meiner kleinen Tochter breitschlagen, sie bei uns schlafen zu lassen. Keine gute Idee. Wir alle schlafen schlecht. Sind am nächsten Tag miesepetrig. Ich hatte die ganze Nacht eine Gedankenacht im Kopf.

zum vollständigen Original-Artikel

Mikroabenteuer: Blogger verraten ihre Tipps & Ziele

7 Sonntagsrituale für Gewinner