close
23. Februar 2018

Yoga Ausbildung auf Bali: So habe ich mich vorbereitet

Lange habe ich hin und her überlegt ob ich denn wirklich schon soweit bin, um ein Yogalehrer-Ausbildung zu machen. Angefangen mit Yoga habe ich vor ca. 7 Jahren. Während meines Höhepunktes in Sachen „Couchpotato“. Ich hatte damals jeglichen Bezug zu meinem Körper verloren. Fand mich einfach nur unausstehlich und war im Gegenzug rückblickend auch unausstehlich. Meine Gedanken waren schwer und ich wusste gar nicht, wozu mein Körper eigentlich fähig war. Die erste Yogastunde war soft (zum Glück!) und ich kam immer und immer wieder zurück auf die Matte. Knapp sieben Jahre später – wobei ich erst seit ca. 3 Jahren eine wirklich regelmäßige und fast tägliche Yogapraxis habe, habe ich mich dann dazu entschlossen: Ich möchte einen Monat nur Yoga machen, Zeit für mich haben, tiefer in die Materie einsteigen und mehr darüber lernen. Ich möchte meine körperlichen und emotionalen Grenzen erfahren.

zum vollständigen Original-Artikel

Projekt 2018: Die Sache mit der Wertschätzung…

PC063 Körper und Psyche im medizinischen Alltag oder: „Sex, drugs and crime“ ist online!