close
5. März 2018

Rezept: Ayurvedischer Apfelkompott mit Quinoa, Ingwer und Tahini

Letztens hing mir mein morgendlicher Haferbrei wirklich gehörig zum Hals raus. Zum Glück hatte ich an dem Tag einen Termin bei meiner Ayurveda Ärztin. Sie gab mir neuen Input. Ihr derzeitiges Frühstück ist nämlich Apfelkompott mit Ingwer, frisch eingekocht. Ich habe das Ganze dann in den letzten Tagen in verschiedenen Varianten umgesetzt und diese hier hat mir so gut gefallen, dass ich sie mit dir teilen möchte. Das Schöne daran ist, dass sich dieser Kompott für alle drei Doshas gut eignet. Quinoa ist sowohl von Vata, Pitta als auch Kapha gut verträglich und Äpfel selbstverständlich auch. Wenn du eine bekannte Pitta – oder Kapha Störung hast, lass bitte das Tahini weg und nimm statt dessen Mandelmus. Kaphas nehmen nur wenig Kokosnuss oder lassen sie ganz weg.

zum vollständigen Original-Artikel

Achtsamkeit im Job – 6 Strategien für effizientes und flexibles Arbeiten

So kannst du deine Glaubenssätze auflösen