close
20. Juni 2018

Straighten up: Wege der Aufrichtung im Yoga

Dieser Morgen, wenn du aufwachst. Dein Körper: müde und antriebslos. Dein Geist: sorgenbeladen und faul. Dein Schweinehund: ein fieser, unkooperativer Geselle. Dein erster Gedanke: Das kann heute nichts werden. Bähm! Keine Chance für den Tag.

zum vollständigen Original-Artikel

Wieso du dein Kind (noch) öfter berühren solltest

#AbenteuerBrodenbach: Wanderung durch das Donnerloch Brodenbach